KONTAKT

Zahnarztpraxis H. P. Fenske
Kaiserin-Augusta-Alle 87
10589 Berlin

Tel.: 030 344 50 40

Die Praxis ist vollklimatisiert.

Kontaktformular

Zahnheilkunde von A bis Z

Die Zahnarzt-Praxis Fenske, in Berlin Charlottenburg, versteht sich als Generalisten-Praxis: wir bieten das ganze Spektrum der Zahnheilkunde. Erfahren Sie mehr über die einzelnen Leistungen.

Diagnostik und Therapie von Funktionsstörungen (CMD)

öffnen

Wenn Kaumuskulatur und Kiefergelenk schmerzen wollen wir Ihnen helfen:

> Funktionsanalyse:
Dabei geht es um eine detaillierte Diagnostik.

> Funktionstherapie:
Aufbissschienen-Therapie, entzündungshemmende und schmerzlindernde Medikamente, interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Spezialisten, nach erfolgreicher Rehabilitation in besonderen Fällen Bissrekonstruktionen.

schliessen

Endodontie (Wurzelkanalbehandlung)

öffnen

Das Ziel der Zahnarztpraxis Fenske liegt in der Erhaltung des Zahnes, sowie dem dauerhaften Schutz des Körpers vor Beschwerden, die durch ein erkranktes Gebiss entstehen können.

Die Endodontie, Endodontologie oder auch Zahnwurzelbehandlung genannt, beschäftigt sich in erster Linie mit der Vorbeugung und Therapie von Erkrankungen der inneren Gewebe im Zahn (Pulpa).

Die Ursachen für erkrankte Wurzelkanäle sind vielfältig. So können tiefe und unerkannte Karies, wiederholte Behandlungen an demselben Zahn, Zahn- und Wurzelrisse oder Unfallverletzungen die Ursache sein. Bemerkbar macht sich die Entzündung des Zahnnervs (Pulpitis) meist durch extreme Empfindlichkeit des betroffenen Zahnes, Farbveränderung der Zahnkrone oder Schwellung des Zahnfleisches.

Die endodontische Behandlung umfasst Maßnahmen zur Rettung der Pulpa. Dabei werden alle Weichgewebsreste aus dem Wurzelkanal entfernt, dieser gereinigt und desinfiziert und abschließend bakteriendicht verschlossen, um das Eindringen neuer Erreger zu unterbinden.

> Anwendung von Vergrößerungssystemen:
Zum Auffinden auch feinster Wurzelkanäle

> Spezialinstrumentarium:
Mikroprozessorgesteuert, zur Reinigung auch stark gekrümmter Wurzelkanäle
   
> Ultraschallaktivierung:
Von desinfizierenden Wurzelkanalspülungen zur noch besseren Bakterieneliminierung

> Thermoplastische Füllverfahren:
Zur optimalen Wurzelkanalabdichtung

> Revisionen:
Ungenügende Wurzelkanalfüllungen entfernen und verbessern; zur Vermeidung von chirurgischen Folgeeingriffen wie Wurzelspitzenkappungen.

schliessen

Panorama-Röntgengerät

öffnen

 

 

schliessen

Parodontitisbehandlung

öffnen

Parodontitis ist eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates, die durch eine Ansammlung von Bakterien (Plaque) hervorgerufen wird. Sie wird oft über einen langen Zeitraum hinweg nicht bemerkt, da die Patienten meistens keine Beschwerden haben. Deshalb dürfen Warnzeichen wie z.B. Zahnfleischbluten, Schwellungen des Zahnfleisches, lockere Zähne, Rückgang des Zahnfleisches und "länger" werdende Zähne nicht übersehen werden.

Risikofaktoren für die Entstehung einer Parodontitis sind neben genetischen Faktoren Diabetes, Stress, Übergewicht und ganz besonders das Rauchen.

Unbehandelt kann eine Parodontitis durch fortschreitenden Abbau des Zahnhalteapparates und des den Zahn umgebenden Knochens zu Zahnverlust führen. Selbst das Risiko für Herzerkrankungen kann sich erhöhen.

Ziel der Parodontitistherapie ist eine langfristige Infektionskontrolle. Dabei wird dafür gesorgt, die Zahnfleischtaschen so stabil wie möglich zu halten und die Bakterienflora positiv zu beeinflussen. Rückgängig gemacht kann der krankhafte Prozess einer Parodontitis zwar nicht, allerdings kann er nachhaltig gestoppt werden.

schliessen

Prophylaxe - Professionelle Zahnreinigung

öffnen

Die Bezeichnung Prophylaxe umfasst alle vorbeugenden Maßnahmen, um Erkrankungen der Zähne und des Zahnhalteapparates, also Karies und Parodontitis, zu verhindern. Mit nur minimalem Aufwand ist es heute möglich, ein Leben lang ohne Füllungen und Zahnersatz auszukommen. Durch verantwortungsvolle Prophylaxe lassen sich nicht nur spätere Folgen und damit verbundene Kosten vermeiden: Auch das Risiko für andere Leiden, etwa des Herz-Kreislauf-Systems, sinkt. Daher empfehlen wir die regelmäßige professionelle Zahnreinigung (PZR).

schliessen

Zahnästhetik

öffnen

Die Ästhetische Zahnheilkunde ermöglicht eine Fülle von Verschönerungen, etwa durch Veneers, Inlays, Kronen oder Brücken. Stets jedoch gilt: Die Voraussetzung für Beständigkeit ist gesundes Zahnfleisch. Dafür hat die Zahnmedizin den Begriff »rote Ästhetik« geprägt. Denn erst die Harmonie zwischen roter und weißer Ästhetik - schönes Zahnfleisch und makellose Zähne - führt zu einem perfekten Ergebnis.

Bleaching

Im Laufe der Jahre können Zähne ihre natürliche Zahnfarbe verlieren. Auslöser hierfür können Nikotinkonsum oder zahnfärbende Nahrungsmittel wie z.B. Kaffee, Tee oder Rotwein sein. Es entstehen Verfärbungen oder Flecken, die durch eine professionelle Zahnreinigung nicht entfernt werden können. Vielen Menschen ist es jedoch wichtig, nicht nur ein gesundes, sondern auch ein strahlend weißes Gebiss zu besitzen.

In unserer Praxis bieten wir das "Home-Bleaching" an.

Beim „Home-Bleaching“ wird nach Abdruck der Zähne eine passgenaue Kunststoffschiene hergestellt, die der Patient mit nach Hause nehmen kann. Zur Zahnaufhellung wird auf die Schiene peroxidhaltiges Gel aufgetragen. Je nach Grad der Verfärbung sollte die Schiene mehrere Male zwischen einer und acht Stunden am Stück getragen werden, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Keramikinlays

Zahnfarben, bei größeren, kaubelasteten Defekten

schliessen

Zahnersatz

öffnen

Neben einem der größten Berliner Meisterlabore, Van Ghemen, Bundesallee 88 in 12161 Berlin ( www.vanghemen.de ), arbeitet unsere Praxis ebenso für Patienten, die es entweder ausdrücklich wünschen oder nur begrenzte finanzielle Möglichkeiten haben, mit unterschiedlichen Laboren sehr erfolgreich zusammen, die die prothetischen Arbeiten kostengünstiger in der Türkei bzw. in Hongkong herstellen lassen. Sowohl Fertigungszeiten sowie eventuell erforderliche Korrekturen bedürfen dabei allerdings einer meist größeren Zeitspanne, mit der Sie sich vor Beginn einverstanden erklären sollten.

Gern erstellen wir unverbindlich alternative Kostenvoranschläge.


Im besten Fall begleiten Sie die eigenen Zähne ein Leben lang. Dieser Idealzustand ist jedoch nicht immer zu verwirklichen. Heutzutage bedeuten weitgehend zerstörte Zähne oder kompletter Verlust aber keine gesellschaftliche Einschränkung mehr: Die moderne Zahnmedizin ist in der Lage, selbst mit einer Totalprothese Ästhetik und Funktion wiederherzustellen und so die Lebensqualität zu sichern.

Generell wird in der zahnärztlichen Prothetik zwischen festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz unterschieden.

Festsitzender Zahnersatz

Der festsitzende Zahnersatz kommt der natürlichen Zahnsituation am nächsten und kann somit die normale Kau- und Sprachfunktion fast vollständig wieder herstellen. Der Zahnersatz wird an vorhandenen Zähnen befestigt; dabei wird die Kaukraft von einem benachbarten Zahn übertragen. Zum festsitzenden Zahnersatz zählen Brücken, Kronen und Veneers.

> Vollkeramik:
Aufwendig individualisiert - Natürlichkeit und Ästhetik stehen im Vordergrund.

> Zirkonoxid:
Die Hochleistungskeramik - stabile, aber metallfreie Brückengerüste.

> Verblendkeramiktechnik:
Die langzeitbewährte weiße Versorgung - auf Metallgerüsten.

> Bio-Gold-Legierung:
Die haltbare, kostengünstige Alternative - in nicht sichtbaren Bereichen.

Herausnehmbarer Zahnersatz

Bei herausnehmbarem Zahnersatz wird zwischen Teil- und Total- bzw. Vollprothesen unterschieden. Generell bietet herausnehmbarer Zahnersatz den Vorteil, dass er sich erweitern lässt, wenn ein eigener Zahn entfernt werden muss. Weiterhin müssen die eigenen verbleibenden Zähne wenig oder kaum beschliffen werden.

> Abnehmbare Teilprothesen:

Besonders langlebig, an Zähnen oder Implantaten über die bewährte Konuskronen-Technik, oft bügel- und gaumenfrei befestigt.

> Auf Implantaten befestigte Totalprothesen:
Sicherer Prothesenhalt ist auch beim "schlechten Kiefer" gewährleistet.

> Gut sitzende und funktionierende Totalprothesen bei ausreichenden Kieferverhältnissen, bruchstabil und langlebig.



 

schliessen

Implantate

öffnen

Implantologisch besteht eine enge und erfolgreiche Zusammenarbeit mit der oralchirurgischen Praxis Dr. von Torklus und Dr. Drews-Gloe  - Wilmersdorfer Str. 58 in 10627 Berlin ( www.praxis-torklus.de ).

Nach dem dortigen Einsetzen der Implantate übernimnt Ihr Zahnarzt Fenkse den weiteren therapeutischen Fortgang mit der Anfertigung der Suprakonstruktionen (Implantatkrone) sowie die anschließende Betreuung ( Recall ) und Vorsorge.

 

schliessen
background